Die Ehrenprinzgardisten

Markus Lewe

Oberbürgermeister der Stadt Münster

Die Ernennung zum Ehrenprinzgardist der Prinzengarde Münster ist für mich eine große Ehre. Schließlich ist diese Auszeichnung eine Anerkennung und Würdigung des bisherigen Wirkens in und für Münster – als Karnevalist und Bürger der Stadt Münster. Außerdem bestätigt es die Tauglichkeit für die Münsteraner Karnevalstradition.

 

 

Dr. Reinhard Lettmann †

Ehemaliger Bischof von Münster

Der ehemalige Bischof Dr. Reinhard Lettmann wurde Ehrenmitglied der Prinzengarde Karnevalistische Ehrung für einen besonderen Freund des münsterschen Karnevals. Leider verstarb er am 16.04.2013 im Alter von 80 Jahre.

Nun ist es offiziell: Die Prinzengarde der Stadt Münster hat am 12. November 2008 eine ganz besondere Persönlichkeit in ihre Reihen aufgenommen: Bischof Dr. Reinhard Lettmann hatte in einem Vorgespräch am mit Generalprinzmarschall Andreas Wissing und Ex-Prinz Folker Flasse zugestimmt, als Ehrenprinzgardist in die Prinzengarde aufgenommen zu werden. "Er freue sich sehr über die Ehrung" so seine spontane Reaktion.

Im Rahmen einer Festveranstaltung im Erbdrostenhof wurde dem  Ende März 2008 in den Ruhestand getretenen Bischof als besondere Kennzeichnung der Prinzengardenstern und die traditionelle Kappe überreicht. Bischof Reinhard trifft in der Prinzengarde auf keine Unbekannten, gab es doch in den vergangenen Jahren viele Gelegenheiten, den Freundeskreis näher kennen zu lernen.

Bischof Lettmann hat eine ganz besondere Bindung zum münsterschen Karneval. Er war es, der den jährlichen Besuch des Prinzen Karneval im Haus des Bischofs im Jahr 1983 eingeführt hat. Besonders dankbar sind ihm aber alle Karnevalisten, dass er seit 1988 jährlich mit allen Freunden des Karnevals ein feierliches Pontifikalamt im Dom feierte, wobei die Prinzengarde und die Abordnungen der Gesellschaften in ihren bunten Trachten und Kostümen in den Dom einziehen. Diese Tradition etablierte er in Münster trotz eines anfänglichen Naserümpfens bzw. auch Widerstands einiger kirchlicher Kreise. Jedenfalls wurde diese Feier auf Grund einer sehr aktiven Presseberichterstattung in ganz Deutschland und darüber hinaus bekannt. Damit hat er dem münsterschen Karneval eine ganz besondere Alleinstellung verschafft.

 

 

Walter Böcker

Domkapitular und Dompastor

1954
- Schüler im Collegium Ludgerianum Münster: Adjutant bei Prinz Erich I. (Bordewick - heute Pfarrer in Ibbenbüren)
- Student im Collegium Borromaeum
- Kaplan in Duisburg-Homberg
- Propst in Xanten: Büttenreden und Büttenpredigten

1973-1981
- Bundespräses der katholischen Jugend mit Sitz in Düsseldorf:Teilnahme an den alljährlich stattfinden Karnevalssitzungen der KAJUJA (Katholische Jugend Alleluja) in Düsseldorf und Köln

Seit 1984 in Münster:
- Ehrensenator "Fürst von Glocke und Weihrauch" der KG Paohlbürger
- Regimentspfarrer des 1. Bischöflichen Münsterischen Offizierscorps;
- Träger der Goldenen Peitsche der KG Fidele Bierkutscher
- Ehrensenator der KG Freudenthal
- Regimentspfarrer der Karnevalistischen Stadtwache
- Freud- und Friedensritter der KG Schlossgeister
- Ehrenratsherr der KG Böse Geister
- Ständiger Vertreter des Bischofs in allen Belangen von "Karneval und Kirche"
- Mitinitiator und Verantwortlicher für den jährlich mit dem Bischof stattfindenden Gottesdienst im Dom für die Freunde des Karnevals
- Ehrenprinzgardist und Träger der Goldenen Ehrennadel der Prinzengarde der Stadt Münster

 

 

Dr. Berthold Tillmann

Oberbürgermeister der Stadt Münster a.D.

Dr. Berthold Tillmann (CDU) war von 1999 bis 2009 der Oberbürgermeister der Stadt Münster:
"Karneval ist Brauchtums- und Traditionspflege - gerade auch in Münster. Die Prinzengarde ist Tradition und hat Tradition. Seit mehr als 100 Jahren ist sie aktive Mitgestalterin und Herzstück des münsterschen Karnevals. Ohne sie wäre der Karneval in unserer Stadt unvorstellbar."

 

 

 

Dr. Helmut Kohl †

Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland a.D.

Dr. Helmut Kohl (CDU) war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Er prägte die deutsche Politik der Bundesrepublik wie kaum ein anderer Politiker:

Zu ihrem 100jährigen Bestehen übermittle ich der Prinzengarde der Stadt Münster von 1896 meine herzlichen Grüße und Glückwünsche. Ich freue mich, Ihnen allen als Ehrenprinzgardist in besonderer Weise verbunden zu sein!

Karnevalistisches Brauchtum in heimatverbundener Überlieferung zu pflegen, ist eine schöne und lohnende Aufgabe. Karnevalisten legen Unzulänglichkeiten und Missstände iher Zeit mit dem Augenzwinkern des Narren offen. Humor ist ja auch das beste Mittel gegen „den tierischen Ernst “; er bereichert das Leben und bringt Entspannung im Alltag.

Ich freue mich, dass die Prinzengarde der Stadt Münster mit Schwung und Engagement eine schöne Tradition bewahrt und an nachwachsende Generationen weitergibt. Den Jubiläumsveranstaltungen wünsche ich einen frohen, harmonischen und geselligen Verlauf!

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Helmut Kohl

 

 

 

Dr. Werner Pierchalla

Oberbürgermeister der Stadt Münster a.D.

Dr. Werner Pierchalla (CDU) war von 1972 bis 1984 der Oberbürgermeister der Stadt Münster.
Auf dem Foto gemeinsam mit Ernst Albers (l.), Prinz Karneval 1985

 

 

 

Dr. Jörg Twenhöven

Oberbürgermeister der Stadt Münster a.D.
Regierungspräsident Münster a.D,

Dr. Jörg Twenhöven (CDU) war von 1984 bis 1994 der Oberbürgermeister der Stadt Münster. Er war maßgeblich an  verschiedenen Projekten (Stadtmuseum, Stadtbücherei, etc.) beteiligt und der Förderung des Radverkehrs und Abfallpolitik in Münster.
Von 1995 bis 2007 war Dr. Jörg Twenhöven als Regierungspräsident und damit Leiter der Bezirksregierung Münster. 
Auf dem Foto gemeinsam mit Dr. Werner Pierchalla (l.)

 

 

 

© 2016-2018 Förderverein der Prinzengarde der Stadt Münster von 1896 e.V. | Datenschutzerklärung